BBB & FDP kritisieren weitere Bergwinkel-Verschandelung

Die Meldung der Kinzigtal Nachrichten vom 17. August 2018 zeigt, wo das regionale Monopolblatt steht: Fest auf Seiten der Windschwindel-Raffkes.

Statt die fundierte Kritik von BBB-Fraktionschef Neuroth als Fakt zu würdigen, dass an hiesigen Schwachwindstandorten wie Breitenbach im Schnitt nur rund 15% der installierten Nennleistung erreicht wird, werten die KN manipulativ mit dem abwertenden „schimpft weiter“ ab. Es handelt sich hier nicht um Querulantentum, sondern um eine belegbare Aussage, die auf der BBB-Windkraftseite recherchierbar ist. Die Meinung von Chefredakteur Alexander Gies (ag) gehört in einen Kommentar und nicht als Kernaussage in die Überschrift einer Meldung. – Nachzutragen wäre, dass der Artikel an sich die polemische Spitze des Titels nicht einlöst.


**********************************************************************************

Hessische Landtagswahl 28. Oktober 2018:

Wer Natur und Menschen quält, wird im Oktober abgewählt!

KEINE POLITIKER & PARTEIEN WÄHLEN, DIE DEN

RAUBZUG AN NATUR, LANDSCHAFT & BÜRGERVERMÖGEN FÖRDERN!

**********************************************************************************

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.