Leserbrief „Windkraft raubt Lebensräume“

Die Diskussion über  „Arten- und Insektensterben“ lässt einen sehr aktuellen Grund weitgehend  außer acht. Durch den massiven Ausbau der Windenergie werden wichtige Lebensräume von Insekten, Vögeln, Fledermäusen und anderen Arten in Feld und Flur nicht nur beeinträchtigt, sondern sogar zerstört. Was nützt ein Blühstreifen am Feldrand, wenn daneben der Boden durch 1500 Tonnen  Beton pro Windrad versiegelt wird, dessen Rotorblätter noch eine zusätzliche Gefahr für die Tiere bedeuten ? Die Position besonders der Umweltschützer will die Artenvielfalt fördern, zerstört aber mit ihrer Propagierung der Windenergie den Lebensraum eben dieser Arten. Das passt nicht zusammen!

Leserbrief H.B. zum Artikel: „Oft konträre Ansichten, aber stets faire Diskussion“ , Kinzigtal Nachrichten 7. März  2018

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.