VIDEO: Dr. Eckhard Kuck über Gesundheitsgefahren durch Windkraftanlagen

… unter dem Video Stichworte mit Minutenangaben:

02:40 | Töpfer-Studie: Menschen sollen in die Städte ziehen, dazwischen Energielandschaften
  • Wazir & Co. planen ohne Experten
04:00 | was uns in Hessen blüht; werden alle gesundheitlich betroffen sein.
07:30 | Zensur kritischer Stimmen in den Medien.
08:10 | Nebenwirkungen bedenken & ernstnehmen wie bei Medikamenten.
  • Vergleich mit Zulassung von Medikamenten
11:50 | die staatlich betriebene Desinformation der Öffentlichkeit.
12:55 | Nocebo – Widerlegung
15:20 | WHO-Gesundheitsdefinition
16:10 | SCHALL
20:50 | je größer das Windrad, desto tieffrequenter der Schall
21:40 | weittragender Infraschall; nicht dämmbar
23:35 | zum Argument „Infraschall gibt es doch überall“; Beispiel Föhn-Wetterlage
26:10 | Schallprognose im Genehmigungsverfahren ist irrelevant.
  • aufgrund der Entfernung lässt sich nicht vorhersagen, wer krank wird (28:30)
31:30 | Problem TA-Lärm als gesetzliche Grundlage: veraltet & methodisch unzureichend
33:00 | Andere Länder, andere Normen
38:15 | DIE GESUNDHEITLICHEN FOLGEN
  • alle Studien sehen zw. 8-30% Erkrankung von Anwohnern
41:20 | irreführende Schallbewertung; unzulässig
43:15 | zur Wahrnehmungsschwelle; 44:20 | Analogie Atomkraft
45:15 | die resultierenden Krankheiten.
46:55 | Schlafstörungen Hauptproblem; kein Mittel dagegen
49:50 | Langzeitwirkungen.
52:00 | Krankheitsrisiko für Bevölkerung
53:25 | Zusammenfassung
  • Moratorium; Mindestforderungen: größere Abstände; lokale Situation berücksichtigen.
 Die mehrfach erwähnte Machbarkeitsstudie des Umweltbundesamtes: